Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[OolW] Kapitel 1: Ein ganz (ab)normaler Tag
Beitrag: #11
vom - RE: [OolW] Kapitel 1: Ein ganz (ab)normaler Tag
"Ähm also mich haben sie Nethiel getauft.. Und was ich bin keine Ahnung.. Halb Katze halb Mensch..." antwortete er noch und ging dann weiter auf die Frau am Eingang zu. "Und was bist du?" fragte er noch und bemerkte dann das herannahende Auto. Der Mann der ausstieg sah eigentlich ziemlich normal aus und er wirkte äußerst freundlich. "Guten Morgen" grüßte ich zurück und starrte nun den nächsten Neuankömmling an. Dieses Haus schien ja doch schon ganz schön bekannt zu sein. "Wie alt bist du eigentlich?" fragte an das Mädchen gewandt und schaute nun eher wieder sie an.

Suchen

Beitrag: #12
vom - RE: [OolW] Kapitel 1: Ein ganz (ab)normaler Tag
"Ich bin.... das heißt sie nannten mich einen Engel.... ich weiß nicht was das ist oder warum sie mich so nannten."
Sie zuckte mit den Schultern und zeigte auf ihre Flügel, die blau schimmerten.
"Ich bin 25 Jahre alt."
Fügte sie schnell noch hinzu.

Dann drehte auch sie sich zur zu dem Mann um, der gerade hinter ihnen ankam und grüßte ihn ebenfalls mit einem:
"Guten Morgen."
Auch dabei setzte sie ein leicht gekünzeltes lächeln auf. Sie war die Umgebung von Menschen absolut nicht gewöhnt und hatte ziemliche Angst.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.01.2009, 19:26 von Iruini. )
[Bild: signatur11.png]
Homepage Suchen

Beitrag: #13
vom - RE: [OolW] Kapitel 1: Ein ganz (ab)normaler Tag
Langsam erwachte Eira aus ihrem Schlaf. Ein paar Ratten stritten sich wenige Schritte von ihr entfernt um ein fallen gelassenes Stück Hamburger.
Sie sah erst ein paar Minuten dabei zu ehe sie aufstand und sich die beiden Viecher schnappte und herunterschlang. Es machte zwar nicht wirklich satt aber wenigstens hatte sie etwas im Magen.
//Wann ich wohl endlich an diesem Haus ankomme?// Fragte sie sich und machte sich dann auf den Weg. Hier unten in den Abwasserkanälen stank es erbärmlich.
Doch was blieb ihr denn anderes übrig? Nichts! Genau.. Denn wenn sie ein Mensch entdeckte verscheuchte er oder sie, sie sofort und betitelte sie als abartige Missgeburt.
Sie wusste auch schon gar nicht mehr wie lange sie nun schon auf der Flucht und unterwegs war. Ihr Zeitgefühl war nicht mehr das beste.
Während sie den erstmal durch die Kanäle irrte und immer mal wieder ein paar Ratten fing um sie direkt zu verspeisen achtete sie eigentlich nicht darauf ob die Sonne schien oder nicht.
Jedoch schaute sie hin und wieder mal nach draußen. Als sie in eine etwas abgeschiedenere Gegend kam kletterte sie vorsichtig aus den Kanälen nach draußen.
Es war noch recht früh am morgen. Sie huschte panisch durch die Seitengassen penibelst darauf bedacht nicht entdeckt zu werden. Das Haus hatte sie so schon bald gefunden.
Es standen 3 Gestalten vor dem Haus und eine vierte in der Haustüre. Also war sie zum Glück nicht alleine. Jedoch hatte sie trotzdem etwas Angst sich zu zeigen.
Was war wenn man sie doch abwies weil sie ZU abartig war? //Du darfst dich nicht verrückt machen... Wer weiß wer schon alles dort wohnt.. Geh einfach hin und schau was passiert//
sprach sie sich gedanklich mut zu und huschte dann weiter zu den 3 Gestalten.

MuhMuhMuhMuhMuhMuhMuhMuhMuh
Muh MUHKUH FARM 24 STUNDEN GEÖFFNET Muh
MuhMuhMuhMuhMuhMuhMuhMuhMuh
Suchen

Beitrag: #14
vom - RE: [OolW] Kapitel 1: Ein ganz (ab)normaler Tag
"Na komm! Gehen wir rein! Ach übrigens ich bin 19" quasselte ich nun drauf los. Irgendwie war ihm das Mädchen symphatisch. Er sah zu ihr und wartete darauf das sie ihm folgte. "Komm ich beiße auch nicht! Und Kratzen tu ich dich auch nicht!" kicherte er und wedelte nun wild mit dem Tail hin und her. Er freute sich endlich nicht mehr ganz allein zu sein. Es gab noch andere die ähnliche Probleme hatten wie er. Er lächelte das Mädchen liebevoll an und schielte ab und zu rüber zu dem Mann der noch angekommen war.

Dann plötzlich nahm er einen ziemlich strengen Geruch war und rümpfte die Nase. Als der Geruch immer näher kam hielt er sich schnell die Nase zu und blickte sich um. //Was ist das denn? Riecht nach Kloake...// dachte er sich etwas angeekelt und sah dann auch schon eine fellige Gestalt von Seitengasse zu Seitengasse huschen. Intressiert beobachtete er das geschehen bis die Gestalt vor ihnen stand. //Ich glaube das ist ein weibchen..// meinte er in Gedanken und besah sich den Neuankömmling etwas näher. //Und es sieht aus wie ein Menschliches Stinktier... Seltsam..// "Hallo" begrüßte er das fellige Wesen und sah dann etwas irritiert zu Iruini und dem fremden Mann rüber.

(Apropos wenn jetzt jemand nicht weiß oder nicht rafft was mit Tail gemeint ist. Der Katzenschwanz hinten am Popo auf englisch Tail. Will ned schreiben wedelt mit dem Schwanz xDD Is ned bös gemeint das ichs nochmal genauer erklär aber es weiß ja doch nicht immer jeder was das is :3 Also ned böse sein pls x3)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.01.2009, 19:37 von BlackPanther. )
Suchen

Beitrag: #15
vom - RE: [OolW] Kapitel 1: Ein ganz (ab)normaler Tag
Die grünhaarige Frau in der Tür räusperte sich, als der Menschenauflauf größer wurde. So viele Neuankömmligne auf einmal hatte sie nicht erwartet.
Guten Morgen, meine lieben Nichtmenschen, ich sehe, ihr seid meiner kleinen Einladung gefolgt. unterbrach sie mit einer recht hohen Stimme die Gespräche unter den Anwesenden. Ich denke, ihr solltet erst einmal herein kommen, bevor wir noch zu auffällig für die Normalos in der Gegend werden und irgentwer die Polizei oder den Tierfänger ruft. gab sie von sich und trat selbst in das Haus ein, ohne eine Antwort abzuwarten.
Zwischen Tür und Angel zu reden war nicht ihre Art. Der Eingangsbereich war groß genug, und modern genug, um dort genaures in guter Atmosphäre zu besprechen.

Wheis vernahm die Stimmen von unten. Er horchte kurz auf, bevor er sich aus seinem Zimmer ins Treppenhaus schlich, um zu lauschen, was unten gesprochen werden würde.


@Panther: "Schweif" währe ein gutes Ersatzwort.

[Bild: iCjLV3S.png][Bild: 43066_s.gif][Bild: l1r9YGL.png]

Suchen

Beitrag: #16
vom - RE: [OolW] Kapitel 1: Ein ganz (ab)normaler Tag
OT.: immer schön den Schwanz wackeln lassen XDDDD

Iruini folgte den Katzenmenschen ohne ein weiteres Wort und sah sich ängstlich um. Ihr war das Ganze noch nicht geheuer und sie hatte fürchterliche Angst. Sie merkte zwar, dass hier Leute aren, die scheinbar ähnliche Probleme wie sie hatten, dennoch war sie sich nicht sicher, ob dies hier nicht doch eine Falle sein würde.

[Bild: signatur11.png]
Homepage Suchen

Beitrag: #17
vom - RE: [OolW] Kapitel 1: Ein ganz (ab)normaler Tag
OT: Ja schon aber Schweif ist mir zu Deutsch.. Tail klingt einfach besser finde ich. Außer ich darf Tail nicht schreiben dann schreib ich künftig schweif.

In der großen Eingangshalle angekommen sah sich Nethiel erstmal erstaunt um. Von innen sah das Haus ganz schön modern aus. Nicht so heruntergekommen wie die Aussenfassade. Ziemlich beeindruckt drehte er sich erst zur Hausbesitzerin um, dann zu Iruini, dann zur Haustür und zu guter letzt nochmal zu Iruini. Er stellte sich dicht neben sie. "Irgendwie macht mir das ganze etwas Angst" flüsterte er ihr zu und blickte sich nochmals genau um.

Suchen

Beitrag: #18
vom - RE: [OolW] Kapitel 1: Ein ganz (ab)normaler Tag
Bei den 3 Gestalten angekommen schaute sie sich ersteinmal ängstlich um. Doch lange Zeit blieb ihr nicht um nachzudenken oder zu grübeln denn sie wurde direkt begrüßt.
Dann lud sie die anscheinende Hausbesitzerin auch noch ein in die Eingangshalle zu kommen und die ersten zwei gingen auch schon voraus. Also schlich sie hinterher und flüsterte ganze leise ein "Hallo".
Sie bemerkte schnell das bereits andere hier wohnten. Es war eine ziemlich angespannte Atmosphäre zu spüren als sie so in der Eingangshalle standen.
Auch die anderen beiden schienen ziemliche Angst zu haben. Sie stellte sich dennoch erstmal etwas abseits sprach weiterhin kein einziges Wort mehr und wartete ab was nun kommen würde.
Man wollte ihr hier sicher nichts böses und dennoch war sie sehr Misstrauisch. Man konnte ja nie wissen.

MuhMuhMuhMuhMuhMuhMuhMuhMuh
Muh MUHKUH FARM 24 STUNDEN GEÖFFNET Muh
MuhMuhMuhMuhMuhMuhMuhMuhMuh
Suchen

Beitrag: #19
vom - RE: [OolW] Kapitel 1: Ein ganz (ab)normaler Tag
Dem Vorschlag der Dame des Hauses gehörte musste Echoes leicht auflachen. "Stimmt, es wäre peinlich es bis hierhin geschaft zu haben und dann doch noch geschnappt zu werden." Danach folgte er dem Katzenjungen in das innere des Hauses. Dort lehnte er sich an die nächst beste Wand und wartete ab ob er seine Koffer holen könnte oder ob seine künftige Vermieterin noch etwas zu sagen hätte.

Wie üblich war es Vent egal ob er ungelegen kam. Nachdem er Wheis an der Treppe mit einem heiteren "Guten Morgen" begrüßt hatte ging er an diesem vorbei in die Eingangshalle, wo gerade seine neuen Mitbewohner angekommen waren. Er wartete gerade zu darauf, dass der erste ihn mit einem Mädchen verwechseln würde. Aber was heißt warten. Es war sicher sowieso schon geschehen. Nichtmal er selbt würde sich schließlich für einen Jungen halten. Aus diesem Gedanken riss er sich aber so schnell wie er konnte heraus. Sonst würde er noch vor den Augen der Neuen in seine Depressionen verfallen. Wunderbarer erster Eindruck wäre das gewesen. "Moin, ,Frau Greenlock", begrüßte er schließlich zuerst seine Vermieterin bis er dann auch den Rest der dort angesammelten Gruppe begrüßte: "Tach, sollte einer Angst vor Letty haben, keine Angst, die beißt nicht." Danach blieb er vor der Treppe stehen.

[Bild: mamib4b.png]
Suchen

Beitrag: #20
vom - RE: [OolW] Kapitel 1: Ein ganz (ab)normaler Tag
"Hallo wie heißt du?" fragte der Katzenhafte Junge den fremden der eben die Treppe herunter gekommen war. Nach dem Geruch her zu urteilen war es ein Mädchen. Er lächelte ganz leicht und hielt sich weiterhin im Hintergrund. "Ähm.. und wie geht es jetzt weiter?" fragte er noch und sah dann zu der älteren Dame herüber.
//Und wie ist das jetzt mit den Wohnungen oder Zimmern?// dachte er noch und schnupperte nochmal in die Luft. Es war noch jemand da, ganz in der nähe hielt sich noch eine Person versteckt wie es schien. Er sagte erstmal nichts und wartete einfach nur auf eine Antwort.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.01.2009, 20:25 von BlackPanther. )
Suchen



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste