Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pokemon GO endlich in Deutschland! oder auch nicht?!
Beitrag: #1
vom - Pokemon GO endlich in Deutschland! oder auch nicht?!
Nachdem das neue Mobil-Spiel Pokemon Go vor einigen Tagen in Neuseeland erschienen ist,konnte man es über Umwege auch hier in Europa downloaden.Dies führte zu einem ziemlichen Hype auf das Spiel,Nintendo (oder ehr Niantics) hat nicht mit diesem Ansturm gerechnet und erst mal den richtigen Releasse in Europa (sollte mein Ich der 10.7. gewesen sein) auf unbestimmte Zeit verschoben.

Nun seid Ihr die Glücklichen die sich Pokemon Go so schon besorgt haben oder wartet Ihr auf den offizellen Erscheinungstermin in Europa? (Oder seid so wie Ich und könnt damit nix anfangen,weil euch Smartfons und co am Arsch vorbei gehen Klatsch ) Was haltet Ihr generell von dieser App und Nintendos entschluss,auch für Smartfons zuentwickeln?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.07.2016, 16:48 von Twilightdragon. )
Diese Signatur wird gesponsert von Garstiger-Alter-Mann-Produktion! Jetzt mit Angstmach Garantie xD



Goronen machen Snu-Snu...fragt nicht warum ist so oO

Suchen
Zitieren

Beitrag: #2
vom - RE: Pokemon GO endlich in Deutschland! oder auch nicht?!
Also ich hab es bereits (durch Chip Online) allerdings gibt es bereits bekannt 6 Todes opfer und jede menge Raub verbrechen da viele auf den sogenannten Pokemon Stops warten um leute auszurauben. Alles bereits gelesen aus Auschnitten. Also man sollte wirklich verdammt gut aufpassen da es garnichtmal so ungefährlich ist.

Suchen
Zitieren

Beitrag: #3
vom - RE: Pokemon GO endlich in Deutschland! oder auch nicht?!
Also ich finde prinzipiell die Idee Pokemon aufs Handy zu bringen nicht schlecht. Diesen Schritt muss Nintendo zwangsweise gehen, um nicht irgendwann komplett vom Markt zu verschwinden.
Aber dieses Pokemon GO hätte die Welt meiner Meinung nach nicht gebraucht.
Ich kann ja verstehen, wenn man in Richtung Geogaching gehen möchte - ist ja alles schön und gut - aber wenn schon solche Schlagzeilen überall zu lesen und zu hören sind, dann weiß ich nicht, ob man sowas auf bestimmte Altersgruppen zuschneiden sollte.
Und wenn ich sowas höre wie heute morgen, dass diese Pokemon sogar an Gedenkstätten für Holocaust-Opfer gesetzt werden, dann kann man echt nur mit dem Kopf schütteln.

Fazit: Ich werde mir dieses Spiel sowieso nicht herunterladen - das hatte ich allerdings auch vor einiger Zeit nicht vor ^^
Zumindest bin ich gespannt, wie sich das ganze v.a. in den USA noch entwickelt und ob das Spiel überhaupt mal in Deutschland erscheint ... und natürlich welche Schlagzeilen es dazu in Deutschland dann gibt.

[Bild: miyuki-takahashi-shayivjm3.png]





Homepage Suchen
Zitieren

Beitrag: #4
vom - RE: Pokemon GO endlich in Deutschland! oder auch nicht?!
Man darf jetzt auch nicht all zuviel auf die Meldungen der Presse geben. Ja klar sterben Menschen wenn sie nur auf ihr Handy starren, aber ganz ehrlich, wenn sie nicht Pokemon Go gespielt hätten, dann hätten sie auf WhatsApp gestarrt. Deshalb unterstütze ich schon seit Jahren das Handyverbot nicht nur bei Autofahrern und Fahrradfahrern, sondern auch bei Fußgängern. Wer auf den Bildschirm guckt soll gefälligst an den Gehwegrand gehen und stehen bleiben....

Ansonsten hab ich aus Spaß das Ganze mal installiert....

Naja Begeisterung sieht anders aus, was das Pokemon leveln angeht ist es eher ne Abgespeckte Version, wer in der Innenstadt wohnt wird mit Items zugeballert, hätte ich mobiles W-Lan könnte ich hier alle 3 Meter einen Punkt abgrasen. Nagut Friedhöfe müssen jetzt nicht wirklich verwendet werden, aber naja das überlasse ich jeden einzelnen. Gedenkstätten sind meiner Meinung nach Okay, immerhin handelt es sich dabei um Sehenwürdigkeiten, die auch in jedem Touristenführer aufgelistet sind und im Endeffekt ist Pokemon Go nichts anderes. Es führt einen zu den Sehenwürdigkeiten in der Umgebung.....

[Bild: signatur11.png]
Homepage Suchen
Zitieren

Beitrag: #5
vom - RE: Pokemon GO endlich in Deutschland! oder auch nicht?!
Ich wollte es mir runterladen. Vor den ganzen Schlagzeilen habe ich dann zurück geschreckt.

Witzlos Wutrede schrieb:Es nimmt Jahr um Jahr die Unfälle mit Smartphones zu. Gerade wegen WhatsApp, Instagram und den Sachen. Jeder starrt auf sein Teil und guckt nicht, was in der Weltgeschichte passiert. Was passiert, bums haben wir den nächsten Unfall.

Bedenklich ist es auch Pokemon auf Friedhöfen und Gedenkstätten sowie Gotteshäuser. Geschweige denn in Hochgefährliche Anlagen wie Kraftwerke, Teile eines Krankenhauses oder Polizeistationen sowie Bundesstraßen oder Autobahnen zu plazieren.


Wie bekloppt muss man den sein, wenn ein Mew auf einen Highway auftaucht und dann Leute mitten auf der Autobahn stehen um es zu fangen.
Da explodiert mir der Schädel.

Sry da habe ich kein Verständnis, wenn Leute so smartphonegesteuert rumlaufen.

Eines von vielen Gefahren die ich gerade aufgezählt habe. Allgemein Spiele mit AR und GPS birgt meistens Gefahren deren sich viele Spieler nicht bewusst sind. Das ist er eigentliche Kern, das es so Kontrovers macht.
An sich ist das Konzept nicht schlecht. Aber ohne mobile Verbindung kommt man nicht weit. Aber vom Hocker gehauen hat es mich auch nicht.

Ich denke für Nintendo ist es eher ne Bereicherung.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.07.2016, 12:38 von Dr_Witzlos. )
Suchen
Zitieren

Beitrag: #6
vom - RE: Pokemon GO endlich in Deutschland! oder auch nicht?!
Als jemand, der direkt neben einer Autobahn wohnt, kann ich versichern da noch nie ein Pokemon gefunden zu haben.
Dazu wurde im Nintendo Treehouse angedeutet, dass legendäre Pokemon durch spezielle Events (wie damals in dem Trailer) zu erhalten sein werden, also kein Mew auf Highways.

Zu dem Thema, was ich auch gelesen hab, dass unter anderem Gotteshäuser und Polizeistationen überlaufen werden, weil da ein Stop drin ist, ist die eigene Doofheit der Menschen. Es wird von denen selbst auf Facebook und Twitter gepostet, dass man nicht in ihr Gebäude rein muss, um die Items zu erhalten, der Radius ist groß genug gehalten, dass man auch von außen oder der anderen Straßenseite diese besuchen kann.
Dass Leute ausgeraubt werden ist auch nicht zwingend die App schuld. Soll ich jetzt als Kölner sagen, dass der Dom schuld ist, dass dort so viele Leute ausgeraubt werden, weil jeder ein Foto von ihm machen will? NIEDER MIT DEM DOM!!!!111 Ist doch Schwachsinn. Leute passen nicht auf, egal worum es geht. Ich nutze kein Instagram, dafür Go, denke das gilt für andere auch, also gleicht sich das aus.

Durch meinen ziemlich abseits liegenden Wohnort, hab ich hier leider nicht so viele Pokestops, aber eine Straße weiter gibts hier eine Statue zu Ehren eines Königs. Nie gewusst. Also dass man seine Umgebung dadurch kennenlernt, das Ziel wurde definitiv erreicht. Problem und Vorteil ist das schwankende GPS. Nachteil ist, wenn ich im Zug sitze kommt es gar nicht hinterher, und an Haltestellen ist der Stop oder die Arena in einem anderen Wagon, obwohl ich doch an der genannten Haltestelle bin. Vorteil ist, ich kann zu Hause mein Handy offen liegen lassen, und mein Charakter bewegt sich von alleine und sammelt paar Pokemon, und brütet nebenbei einige Eier aus. Zudem scheint die App weniger am Datenvolumen zu saugen als so manch anderes wie Spotify ohne Premium oder sowas..

Gelesen und selbst erfahren hab ich das auch, dass die App introvertierten oder schüchternen Menschen doch sehr hilft etwas aus sich raus zu kommen. Nur weil ich die App offen auf meinem Tisch liegen hatte, hatte ich plötzlich 4+1 Mal so viele Menschen um mich herum in der Uni wie sonst, weil "oh sie hat ein cooles Hobby, vielleicht macht es Spaß mit ihr zusammen zu arbeiten". Da wünschte ich mir, die App wäre früher rausgekommen...

Von den Schlagzeilen lasse ich mich nicht beirren. Gestern hab ich auch auf Twitter gelesen, dass viele Schlagzeilen in der USA von einer Seite generiert werden, und durchs Internet gepusht werden, die einfach frei erfunden sind. Viele Leute, die "legal" auf die App warten, verbreiten auch gefühlte Hasstiraden, weil sie so viel besser und ehrlicher sind als andere Menschen, dass sie auch mit Gerüchten als Fakten um sich werfen wie "ihr und eure Geräte werden beim Release alle gesperrt werden!!". Nirgendwo auch nur irgendwas davon gelesen.
Meinen Standort dauerhaft anzuhaben hab ich mittlerweile auch kein Problem mehr mit. Aus irgendwelchen Gründen, konnte mir eine App, die nur für Viren zuständig war und sich irgendwann auf das Wetter spezialisiert hat immer sagen, wo ich bin (auch wenn der Rhein manchmal in Hannover lag). Und der Standortschalter war immer auf aus. Also warum nicht einfach anmachen, wenn der eh nur Deko ist? Wir sind in einem Zeitalter angekommen, wo unsere Erlaubnis für irgendwelche Kontrollen nur noch Schein geworden ist, also sollte man das beste drauß machen und das Spiel genießen, weil es macht doch schon viel Spaß mit Freunden und Bekannten zu vergleichen, was man schon alles gefunden hat, und sobald die Tauschfunktion auch draußen ist, wird das ganze den Sozialaspekt noch weiter steigern.

[Bild: j2go3laz.png]
Suchen
Zitieren

Beitrag: #7
vom - RE: Pokemon GO endlich in Deutschland! oder auch nicht?!
Nachdem ich doch viel Skepsis zu Pokemon Go hatte. Muss ich sagen. Für ein free2play-Game. Gar nicht mal so übel, Herr Dübel.

Das Konzept ist gar nicht so schlecht wie ich dachte. In den letzten 4 Tagen war ich so viel laufen wie die letzen 6 Wochenenden (Heimfahrten rausgerechnet). Klar muss man auf die Laufsicherheit aufpassen, sodass man nicht ein Radfahrer in Weg rumläuft, sodass man sich gegenseitig abräumt. Mich motiviert es durch das laufen und das Gelände kraxeln etwas abzunehmen. Gut der Serverabsturz hatte mich daran gehindert.

An der Stelle ein paar Tipps.

- Wenn ihr auf belebten Gehwegen seid, dann lauft möglichst auf der Innenseite. Aber passt auf, wenn ein Händler euren Weg kreuzt. Das ihr den Händler nicht abräumt. (Innenseite in diesem Sinne, eher weg von der Straße.)
- Sollte ein Pokemon auftauchen. So bleibt lieber am Wegesrand stehen. In den Städten idealerweise auf der Innenseite des Bürgersteigs.


Sollte das Grundsätzlich beachtet werden, dann ist in Sachen Verkehrssicherheit schon mal die halbe Miete.

Das mein eindruck zu diesem Spiel.


(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.07.2016, 20:13 von Dr_Witzlos. )
Suchen
Zitieren

Beitrag: #8
vom - RE: Pokemon GO endlich in Deutschland! oder auch nicht?!
Iruini schrieb:Man darf jetzt auch nicht all zuviel auf die Meldungen der Presse geben. Ja klar sterben Menschen wenn sie nur auf ihr Handy starren, aber ganz ehrlich, wenn sie nicht Pokemon Go gespielt hätten, dann hätten sie auf WhatsApp gestarrt. Deshalb unterstütze ich schon seit Jahren das Handyverbot nicht nur bei Autofahrern und Fahrradfahrern, sondern auch bei Fußgängern. Wer auf den Bildschirm guckt soll gefälligst an den Gehwegrand gehen und stehen bleiben....
Unterstütze ich so mit, unabhängig von Go. Finde die Strafe für eine potenzielle Fremdgefährdung dieser Art kann gar nicht hoch genug ausfallen, anders lernen es die Leute auch nicht als dort, wo es ihnen weh tut, beim Geld...

Anyways, ich bin von dem Hype um Go mittlerweile etwas genervt muss ich sagen. Ist ja schön, dass Pokemon nach so langer Zeit wieder so beliebt ist aber dieses ganze Mitläufertum und die Leute, die jetzt so tun, als hätten sie durch Go "voll die Ahnung" von Pokemon, sind nicht so meins. Nach fast 17 Jahren Pokemon ohne Unterbrechung habe ich für Angaben wie "Das Entendingens da mit den Kristallen" oder wenn jemand ein "Ratzfatz" gefangen hat, nur ein müdes Lächeln übrig...

Aber in ein paar Monaten wird sich eh die Spreu vom Weizen trennen. Mich packt Go jetzt auch nicht so. Mein Mann spielt es, ich begleite ihn, weil ich generell gerne draußen unterwegs bin, selbst spiele ich aber nicht, der Funke mag nicht überspringen. Bin aber auch etwas speziell, mag eben übertriebenen Hype um eine Sache nicht so, war bei Harry Potter das Gleiche, wurde für mich erst interessant, als es ruhiger darum wurde.

Dennoch sollen andere ruhig ihren Spaß haben, so lange die "Frischlinge" mir nicht erzählen wollen, wie Pokemon funktioniert, störe ich mich nicht dran, die Gespräche in der Bahn usw kann man ja ausblenden.

Ansonsten fällt mir das Serverproblem eher negativ auf, meinem Mann ist dadurch, dass sich die App aufgehangen hat z. B. schon ein Dratini durch die Lappen gegangen und wenn das kurz vor dem Fangen passiert, ist das schon ärgerlich. Hatte auch den Eindruck, dass es oft hängt. Aber zumindest wurde ja angekündigt, diesen Zustand zu bessern...





(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.07.2016, 10:56 von Sabbo. )
Homepage Suchen
Zitieren

Beitrag: #9
vom - RE: Pokemon GO endlich in Deutschland! oder auch nicht?!
Hier mal was aus dem Lokalblättchen meiner Heimatstadt:

"Stadt will Pokemon Fans aus der Innenstadt vertreiben!"

Natürlich darf man jetzt nicht so viel auf eine kleine lokale Stadtzeitung geben, denn mal ehrlich, wenn die Reporter dort was auf dem Kasten hätten würden sie nicht dort arbeiten.... XD

Aber es list sich toll:

"Anwohner finden Nachts keine Ruhe, da Pokemon Fans ihre Fänge extensiv feiern"

"Tausende Pokemon Spieler lungern vor dem Rathaus herum und verängstigen die Bürger"

Und mein Favorit:

"Gastronomen fürchten Einnahmen zu verlieren, da die Fans wie Gesocks und Obdachlose vor ihren Lokalen herrumlungern würden"

Klingt echt wie ein horror Szenario, Apokalypse der Pokemon Zombies o,o''''

Aber fangen wir mal Oben an.... Ich beschwere mich beim Ordnungsamt seit Jahren über eine Sitzecke kurz unter meinem Balkon, da dort jede Nacht irgendwelche Leute sitzen, saufen, schreien und randalieren.... bisher ohne Erfolg. Die Stadt sei schließlich für Sitzmöglichkeiten in der Stadt verantwortlich und könne diese nicht einfach erntfernen. Allerdings würde ja zumindest ein Schild reichen oder ab und zu nach 22 Uhr mal ne Streife um für Ruhe zu sorgen... Nix.... Pokemon Spieler scheinen echt nen schlimmen Ruf zu haben, wenn da sofort Maßnahmen folgen...

Dann das Rathaus, ich hab mich Gestern mal selbst von den Zuständen dort überzeugt, es sind maximal 50 Leute da, die recht ruhig und Still dort herumsitzen und auf ihre Handys starren. Es gab weder laute Geräusche noch irgendwelche anderen Probleme. Alle saßen da und spielten friedlich neben einander. Eigentlich ein sehr schönes Bild. Okay gegen 22:30 kam eine Gruppe die es dann doch etwas lauter trieb, aber da diese wohl mehr zum Saufen dort hin kamen zähl ich diese 5 Leute mal nicht zu den Pokemon Spielern....

Zum letzten Punkt kann ich nur sagen selbst schuld.... Ich hab mich im Aussenbereich der Gastronomie am Rathaus hingesetzt und wollte eine Cola trinken, da mir doch recht warm war... Tja entweder ich packe mein Tablet weg oder ich gehe.... die Pokemon Spieler werden nicht bedient.... Was ein Bullshit.... sich aber dann aufregen.... Naja immerhin verkauft das nahe Burgerking noch Cola an Pokemon Fans. ^o^

Also bisher muss ich ja sagen bin ich angenehm überrascht von den Go-Spielern, die gehen recht gesittet ihrer Wege und verhalten sich dabei ausgesprochen ruhig.



[Bild: signatur11.png]
Homepage Suchen
Zitieren

Beitrag: #10
vom - RE: Pokemon GO endlich in Deutschland! oder auch nicht?!
Es wird heisser gekocht wie es gegessen wird. Einfach so verbieten kann die Stadt das auch nicht weil sie dann das Grundrecht der Versammlungsfreiheit eingreift. Und eine Gefahr im Verzug ist da nicht gegeben.

Wenn man verantwortungsbewusst damit umgeht, dann passiert auch nichts.

Suchen
Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste